Blüthner-Zyklus Blüthner-Zyklus Blüthner-Zyklus

Mittwoch, 29. November 2017 | 19:30 Uhr

Haus der Ingenieure, Eschenbachgasse 9, 1010 Wien


MAROUAN BENABDALLAH Klavier

DANIEL WAGNER Moderation


Dia Succari (1938-2010, Syria): La nuit du destin (The Night of Destiny)
Salim Dada (1975, Algeria): 2 Algerian miniatures
Zad Moultaka (1967, Lebanon): Two Mouwashahs
Mohammed Fairouz (1985, Egypt-UAE): Al Male Rachamim (excerpts)
Boghos Gelalian (1927-2011, Lebanon): Canzona e Toccata
Nabil Benabdeljalil (1972, Morocco): 2 Nocturnes
Camille Saint-Saëns (1835-1921): Africa, Fantasy op.89 (arr. M. Benabdallah)

  Kartenbestellung  
  Abonnements

Sie können Karten zu den Konzerten entweder direkt im Kartenbüro erwerben oder vorab telefonisch bzw. per E-Mail reservieren und sie später im Kartenbüro oder an der Abendkassa abholen. Bitte vergessen Sie in beiden Fällen nicht Ihren Namen sowie die gewünschte Anzahl der Karten und die Preiskategorie anzugeben.


Kartenpreise

Normalpreis: € 24,00

Pensionisten: € 19,00

Schüler & Studenten: € 10,00

Kartenbüro & telefonische Reservierung

Blüthner Zentrum Wien
Bräunerstraße 5, 1010 Wien
Tel: +43 (0)1 512 01 10


Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 10:00-13:00 Uhr und 14:30-18:00 Uhr
Sa: 10:00-14:00 Uhr



  Karten reservieren



"Musik als Sprachrohr im Bestreben, besseres Verständnis und offenen Dialog zwischen den Kulturen zu fördern", so Marouan Benabdallah über sein einzigartiges Musikprojekt "Arabesque", das nach jahrelanger Recherche, klassische Musik aus der Arabischen Welt in Konzertsälen rund um den Globus vorstellt. Entdecken Sie ein einzigartiges Repertoire, überwiegend komponiert im westlichen Stil, behutsam versehen mit orientalischen Rhythmen. Der musikalische Bogen wird dabei bis zu einem der bekanntesten westlichen Komponisten, Camille Saint Säens, gespannt, der mit einer klangvollen Hommage an die Volksweisen Nordafrikas zu Wort kommt. Geboren in Marokko und mit 13 Jahren für sein Musikstudium nach Ungarn emigriert, ist der international tätige Pianist Marouan Benabdallah der ideale Botschafter, "zwischen den Welten" zu vermitteln. Zusätzlich begleitet der renommierte Musikjournalist und Migrartist Daniel Wagner diesen Abend "fernab aller Grenzen".




In Kooperation mit