Blüthner-Zyklus Blüthner-Zyklus Blüthner-Zyklus

Mittwoch, 17. Januar 2018 | 19:30 Uhr

Haus der Ingenieure, Eschenbachgasse 9, 1010 Wien


KARIN ADAM Violine

DORIS ADAM Klavier


L. Boulanger: D´un matin de printemps
R. Rössler: Sonate für Violine und Klavier in G-Dur, op. 20
L. Boulanger: Nocturne & Cortège
K. Goldmark: Suite in E-Dur, op. 11

  Kartenbestellung  
  Abonnements

Sie können Karten zu den Konzerten entweder direkt im Kartenbüro erwerben oder vorab telefonisch bzw. per E-Mail reservieren und sie später im Kartenbüro oder an der Abendkassa abholen. Bitte vergessen Sie in beiden Fällen nicht Ihren Namen sowie die gewünschte Anzahl der Karten und die Preiskategorie anzugeben.


Kartenpreise

Normalpreis: € 24,00

Pensionisten: € 19,00

Schüler & Studenten: € 10,00

Kartenbüro & telefonische Reservierung

Blüthner Zentrum Wien
Bräunerstraße 5, 1010 Wien
Tel: +43 (0)1 512 01 10


Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 10:00-13:00 Uhr und 14:30-18:00 Uhr
Sa: 10:00-14:00 Uhr



  Karten reservieren



Um 1900 zählte er zu einem der berühmtesten Komponisten Europas, heute ist er fast vergessen: Karl Gold-mark. Er war der letzte musikalische Repräsentant des "Alten Europas" und kein geringerer als Karl Kraus sagte über ihn: "Karl Goldmark ist seit Richard Wagners Tod und durch Richard Wagners tief empfundenen Einfluss der größte lebende Musikdramatiker geworden". Das österreichische Kammermusik-Duo Adam, weit über die Grenzen für seine "perfekte Übereinstimmung und Klangschönheit" bekannt, widmet sich ganz zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Meisterwerken, wie die beeindruckende Violinsonate Richard Rösslers, der "ein vortrefflicher Kammermusikkomponist der Brahms´schen Richtung" (Hans Joachim Moser) war. Ergänzt werden diese Juwele der Kammermusik mit Miniaturen von Lili Boulanger, die im Alter von 19 Jahren über Nacht weltberühmt wurde, als sie 1911 den begehrten Kompositionspreis "Prix de Rome" als erste Frau gewinnen konnte.