Der goldene Klang schätzt pflegende Hände.
7 kleine Tipps mit großer Wirkung!

Die Beziehung zwischen einem Blüthner und seinem Eigner ist mannigfaltig. Das Instrument verzaubert seinen Besitzer mit dem goldenen Klang. Der Besitzer bedankt sich bei seinem Instrument, in dem er es pflegt. Zumindest wünschen wir uns das so. Wer die folgenden Tipps befolgt, gibt seinem Blüthner jene Pflege, die das Instrument verdient.


Aufstellung

  • Sollte Ihr Blüthner in der kalten Jahreszeit geliefert werden, empfehlen wir das Instrument bis zu seiner Akklimatisation an den Raum etwa 6-8 Stunden nicht zu öffnen, da sonst die Metallteile beschlagen und rosten können. Ist die Außentemperatur ähnlich Ihrer Raumtemperatur, können Sie den goldenen Klang umgehend in vollen Zügen genießen.
  • Der Aufstellungsort Ihres Instruments sollte nicht in unmittelbarer Nähe einer aktiven Heizquelle liegen. Weiters ist es vor ständiger Zugluft und direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.
  • Achten Sie auf Temperatur und relative Luftfeuchte: Die ständige Temperatur sollte konstant zwischen 15 und 25 Grad Celsius liegen. Die relative Luftfeuchte sollte 40% nicht dauerhaft unter- und 60% nicht dauerhaft überschreiten. Messgeräte und Luftbefeuchter sind bei uns erhältlich.

Pflege

  • Entfernen Sie Staub und leichte Verschmutzungen ohne Druck mit einem Staubwedel oder mit einem leicht angefeuchteten Mikrofasertuch.
  • Fingerabdrücke und Flecken entfernen Sie ebenfalls mit einem leicht angefeuchteten Mikrofasertuch. Verwenden Sie bitte keinen Alkohol oder Spiritus.
  • Satinierte und matte Oberflächen werden mit einem trockenen Staubtuch abgewischt.
  • Die Tasten reinigen Sie am besten mit einem feuchten Tuch.

Kontakt

Sie haben eine Frage zur Pflege Ihres Blüthner?
Wir beraten Sie gern.


Thomas Neubauer:
  0699 1818 1854
  t.neubauer(at)bluethner.at